Personalisieren Sie Ihre Fehlerseite und halten Sie so den Besucher auf Ihrer Seite.

404 – Wer kennt diese Fehlermeldung nicht? Häufig passiert dies, wenn Suchmaschinen Ergebnisse listen, die schon lange von Ihrer Website verschwunden sind. Sucht ein Nutzer also nach einem speziellen Begriff und klickt auf Ihr Suchergebnis, erwartet er dort mehr Informationen zu diesem Thema. Erscheint eine 404-Fehlermeldung, ist er schneller wieder per Zurück-Button bei den Suchergebnissen, als Sie schauen können. Daher lohnt es sich auch die Fehlerseite ansprechend zu gestalten und so den User auf der Seite zu halten. Hier kurz drei Möglichkeiten, wie Sie Ihre Besucher unterhalten und damit weiterhin für Ihre Seite trotz Fehlermeldung begeistern können:

Mit diesem Code zeigen Sie die letzten und damit aktuellsten Posts Ihrer Seite an:

<?php
get_archives(‘postbypost’, ’17′, ‘custom’, ‘<li>’, ‘</li>’); ?>

Hier erscheint eine Tag-Cloud mit Ihren Schlagwörtern:

<?php
wp_tag_cloud(‘smallest=8&largest=12&unit=pt&number=30&format=list&order=RAND’);
?>

Und zuletzt gibt es natürlich auch die Möglichkeit, ein Maintenance-Plug-In zu benutzen, welches zumindest den Hintergrund mit einem Bild belegen und etwas Text einpflegen lässt.